Fußreflexzonentherapie

Fußreflexzonentherapie:

Die therapeutische Arbeit an den Füssen wird in ihren Anfängen zum ersten Mal um die Jahrhundertwende 1800/1900 dokumentiert. Bei verschiedenen Indianerstämmen Nordamerikas wurden seit eh und je die Füsse behandelt.

Der Mensch als sitzender Fuss –  hier Bild einfügen

Die heute durchgeführte Reflexzonentherapie am Fuss beruht auf der Akzeptanz der bildhaft darstellbaren Zusammenhänge zwischen den Füssen und dem sitzenden Menschen.

Der therapeutische Griff zeichnet sich durch eine rhythmische Auf-Ab-Bewegung aus. Die rhythmische Bewegung wirkt im Fussgewebe weiter fort und vermittelt Patienten wie Therapeuten, dass sich die entgegengesetzten Pole von Bewegung und Ruhe zu einem harmonischen Ganzen verbinden.

cropped-balls.jpg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen